Erst Hitze, dann Gewitter: Hochsommer am Wochenende in Thüringen

Offenbach  Das Wetter in Thüringen feiert sein Sommer-Comeback. An diesem Wochenende steht der Hochsommer vor der Tür. Bereits am Freitag werden Werte über 30 Grad Celsius erwartet.

Es könnte eines der wärmsten Wochenenden dieses Jahres werden. Symbolfoto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Es könnte eines der wärmsten Wochenenden dieses Jahres werden. Symbolfoto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Thüringen steht ein heißes Wochenende bevor. Nach einem sonnigen Freitag klettern die Temperaturen am Samstag auf bis zu 34 Grad, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Freitag mitteilte. Am späten Nachmittag sollen erste Quellwolken und Schauer aufziehen.

In der Nacht zu Sonntag seien Gewitter möglich, hieß es. Auch tagsüber könne es regnen und gewittern. Der Montag beginne deutlich kühler - mit Temperaturen bis zu 22 Grad.

Der Juli bringt Thüringen erneut ein Defizit beim Niederschlag

Der Juli war in Thüringen ein warmer und sonnenreicher, aber recht trockener Sommermonat. Die Temperaturen lagen im Schnitt wie im Bundestrend bei 17,7 Grad Celsius und damit über dem langjährigen Mittel von 16,4 Grad. 235 Sonnenstunden konnten die Thüringer genießen und damit mehr als sonst im Juli üblich, wie aus Angaben des DWD von Donnerstag hervorgeht. Nach dem langjährigen Mittel sind im Juli eigentlich nur 205 Stunden Sonne zu erwarten.

Ein Defizit gab es erneut beim Niederschlag mit nur 35 Litern pro Quadratmeter - das war nur knapp halb so viel wie der langjährige Wert von 63 Litern pro Quadratmeter. Auch im Rest Deutschlands war der Juli weitgehend zu trocken. Mit rund 50 Litern pro Quadratmeter erreichte der Monat nur 65 Prozent seines Solls (78 Liter). Gebiete, in denen das Niederschlagssoll erfüllt wurde, lagen meist im Süden und im hohen Norden.

Das könnte Sie auch interessieren:

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren