Zahl der Neuinfektionen im Saale-Orla-Kreis weiterhin hoch

Schleiz  Der Inzidenzwert des Saale-Orla-Kreises sinkt leicht – bleibt aber über 400.

Sechs der insgesamt 31 Neuinfektionen traten in Neustadt auf. (Symbolbild)

Sechs der insgesamt 31 Neuinfektionen traten in Neustadt auf. (Symbolbild)

Foto: Marco Schmidt

Mit 31 neuen positiv-Meldungen in den vergangenen 24 Stunden bleibt die Zahl der Neuinfektionen im Landkreis weiterhin hoch. Alle aktuellen Entwicklungen im kostenlosen Corona-Liveblog

Der Inzidenzwert fällt im Vergleich zum Vortag zwar leicht, beträgt aber immer noch 427,1. Damit gehört der Saale-Orla-Kreis laut Robert-Koch-Institut zu den zehn am stärksten betroffenen Landkreisen deutschlandweit.

Sechs der insgesamt 31 Neuinfektionen traten in Neustadt auf, je vier in der Verwaltungsgemeinschaft (VG) Seenplatte sowie in Pößneck. In der VG Triptis und Saalburg-Ebersdorf gab es je drei neue Corona-Fälle. Ein bis zwei Neuinfektionen wurden aus der VG Oppurg sowie aus Bad Lobenstein, Schleiz und Wurzbach gemeldet.

Für Rückfragen zum Thema Corona sind die Telefone der Bürgerhotline im Landratsamt Saale-Orla-Kreis von Montag bis Donnerstag zwischen 8 und 16 Uhr sowie freitags von 8 bis 12 Uhr unter 03663 / 488-888 erreichbar. Schriftliche Anfragen können zudem via E-Mail an buergerhotline@lrasok.thueringen.de gestellt werden.