Bauhausideale neu interpretiert

Weimar  Fünf Teams kämpfen bei der 1. Internationalen Bauhausmeisterschaft in Weimar um den Titel des Bauhaus-Musterschülers

Zeitweilig fanden die Darbietungen der Teams auch ein ansehnliches Publikum auf dem Theaterplatz.

Zeitweilig fanden die Darbietungen der Teams auch ein ansehnliches Publikum auf dem Theaterplatz.

Foto: Maik Schuck

Lotta Alber, Lydia Cheng und Anna Selina Müller sind die 1. Internationalen Bauhausmeister. Als Team „Bock Bock“ gewannen sie am Wochenende die Meisterschaft, die im Rahmen des Kunstfestes ausgetragen wurde. Auf dem Theaterplatz traten sie mit den Teams Wohlfühl-Moment, Ninja-Balloons, The !!!! und Illuninachos zu kreativen und spielerischen Herausforderungen an.

Im Mittelpunkt standen die Neuinterpretation der Bauhausideale sowie die Präsenz der Bauhausgeschichte in der heutigen Bevölkerung: Welche Ideale von Walter Gropius sind knapp 100 Jahre nach ihrer Postulierung in Weimar sichtbar und kulturell verankert?

Angemeldet hatten sich Weimarer wie internationale Teilnehmer. Die Veranstaltung sprach offenbar vorwiegend Studenten, aber auch ausgebildete Künstler und Architekten an. Die Teams bestanden aus je drei oder vier Teilnehmern. In drei K.o.-Runden wurde vor einem neugierigen Publikum das Siegerteam ermittelt.

In Runde 1, der „Vorlehre“, sollte eine Choreografie zu verschiedenen Musiktiteln entwickelt werden. Das lehnte sich an Oskar Schlemmers „Triadisches Ballett“ aus den 1920er-Jahren an. Runde 2 namens „Studium“ folgte den Regeln der TV-Show „Familien-Duell“. Dabei ging es weniger um die wahrheitsgetreue Beantwortung von Fragen, als um das Gespür, wie es heute um das Meinungsbild in der Gesellschaft zum Bauhaus steht.

Im Finalspiel war Kreativität gefordert. Geometrisch geformte Einzelteile von alten Möbelstücken galt es neu zusammenzusetzen, um ein Kunstwerk zu erschaffen.

Das Team „Bock, Bock“ erhielt als Sieger nicht nur Titel und Medaille. Es darf sein Möbelstück auch für eine Woche im alten Bauhausmuseum ausstellen und erhält Freikarten für die Eröffnungszeremonie des neuen Bauhausmuseums.

Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.