28-Jähriger nach Raubüberfall in Erfurt im Krankenhaus

Erfurt  Bei einem Raubüberfall in Erfurt wurde ein 28-Jähriger so verletzt, dass er ins Krankenhaus musste. Die Polizei sucht jetzt nach dem Täter.

Symbolbild

Symbolbild

Foto: DPA

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Am Dienstagmorgen wurde in Erfurt ein 28-Jähriger von einem Unbekannten angegriffen und musste danach ins Krankenhaus. Laut Polizei wurde dem 28-Jährigen gegen 2.10 Uhr in der Nähe einer Gaststätte am Julius-Leber-Ring von einem unbekannten Mann mit einem Messer gedroht und die Herausgabe seines Portemonnaies gefordert.

Der 28-Jährige wurde durch den Angreifer zu Boden gestoßen und durch Schläge und Tritte leicht verletzt. An das Portemonnaie gelangte der Täter nicht. Er ließ später von dem jungen Mann ab und lief in Richtung einer Straßenbahnhaltestelle weg. Der verletzte junge Mann musste in die Klinik gebracht werden.

Trotz einer sofortigen Fahndung habe die Polizei den Täter nicht finden können. Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zu dem Täter machen können und möglicherweise Beobachtungen gemacht haben.Der Täter trug eine dunkle Jacke, einen hellen Pullover und Kopfbedeckung.

Hinweise erbittet der Inspektionsdienst Erfurt-Nord, Tel. 0361/ 7840-0.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.