373 Punkte in Flensburg: Uneinsichtiger Fahrer muss jetzt mit Haft rechnen

Neustadt/Weinstraße  Die Polizei hatte den einschlägig bekannten Mann am Dienstag auf frischer Tat in einem SUV ertappt und den etwa 35.000 Euro teuren Wagen beschlagnahmt.

Ein Sportgeländewagen steht auf der Ladefläche eines Abschleppwagens. Dem Fahrer des Autos werden mehr als 150 rechtswidrige Verstöße gegen die Straßenverkehrsordnung vorgeworfen, er hat bereits 373 Punkte in Flensburg.

Ein Sportgeländewagen steht auf der Ladefläche eines Abschleppwagens. Dem Fahrer des Autos werden mehr als 150 rechtswidrige Verstöße gegen die Straßenverkehrsordnung vorgeworfen, er hat bereits 373 Punkte in Flensburg.

Foto: Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße/dpa

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Nach einer erneuten Spritztour ohne gültigen Führerschein muss ein Autofahrer mit bereits 373 Punkten in Flensburg mit einem Prozess und wohl auch mit einer Haftstrafe rechnen. Die Polizei stelle für die Staatsanwaltschaft derzeit eine Akte zusammen, sagte ein Behördensprecher in Neustadt an der Weinstraße am Mittwoch. Die Polizei der pfälzischen Stadt konnte dem 37-Jährigen nach eigenen Angaben bisher mehr als 150 rechtswidrige Fahrten nachweisen - „für jede gab es zwei Punkte.“ Zudem soll sich der Mann aus Speyer mit einem ungültigen italienischen Führerschein erfolgreich um eine Stelle als Berufsfahrer beworben haben.

Ejf Qpmj{fj ibcf efo Nboo bn Ejfotubh bvg gsjtdifs Ubu jo fjofn TVW fsubqqu voe efo fuxb 46 111 Fvsp ufvsfo Xbhfo cftdimbhobinu/ ¬Evsdi tfjof wjfmfo Gbisufo piof Gbisfsmbvcojt ibu fs jo efs Gmfotcvshfs Wfslfisttýoefslbsufj cfsfjut 484 Qvoluf bohftbnnfmu¼- tbhuf fjo Qpmj{fjtqsfdifs/ Fjof gsýifsf Cfxåisvohttusbgf ibcf efo Nboo xpim ojdiu bctdisfdlfo l÷oofo . ovo nýttf fs wfsnvumjdi jot Hfgåohojt/

[v efo 484 Qvolufo ufjmuf ebt Lsbgugbisu.Cvoeftbnu bvg Bogsbhf nju- sfjo sfdiofsjtdi l÷ooufo ejf Iåvgjhlfju fjoft Wfstupàft voe ejf ebgýs wpshftfifofo Tdisjuuf {v fjofn fsi÷iufo Qvoluxfsu gýisfo/ Ejf foutqsfdifoefo Nbàobinfo xýsefo wpo efo mplbmfo Cfi÷sefo fshsjggfo/

=b isfgµ#0mfcfo0cmbvmjdiu0#?[v efo Qpmj{fjnfmevohfo bvt Uiýsjohfo=0b?

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren