B 4 in Nordhausen nach Großbrand gesperrt

Nordhausen.  Auf dem ehemaligen Güterbahnhof in Nordhausen stand ein Gebäude in Vollbrand. Die Löscharbeiten gestalten sich noch immer schwierig. Auch für Pendler hat das Folgen.

Zu einem Brand kam es in den frühen Morgenstunden in Nordhausen.

Zu einem Brand kam es in den frühen Morgenstunden in Nordhausen.

Foto: Silvio Dietzel

Zu einem Brand kam es in den frühen Mittwochmorgenstunden in Nordhausen. Auf dem Gelände am ehemaligen Güterbahnhof in der Langen Straße in Nordhausen stand ein leerstehendes zweigeschossiges Wohnhaus in Vollbrand. Die Löscharbeiten gestalteten sich schwierig da die Wasserversorgung aus den Hydranten nicht ausreichte. So musste Wasser aus der Zorge entnommen werden. Dafür musste die Uferstraße komplett gesperrt werden was zu Behinderungen im Berufsverkehr führte. Auch der Bahnverkehr kam teilweise zum Erliegen. Erst gegen 8.30 Uhr wurden die Gleise wieder freigegeben.

Im Einsatz waren knapp 80 Einsatzkräfte. Das Gebäude wurde laut Polizei hin und wieder auch durch Obdachlose aufgesucht. Zur Brandursache können noch keine Angaben gemacht werden. Erst wenn die Begehbarkeit des Gebäudes gesichert ist, werden die Brandursachenermittler ihre Arbeit aufnehmen können, hieß es am Unglücksort.