BMW-Fahrerin rast mit 181 km/h durch 100er Zone

Erfurt  Die Polizei Erfurt hat bei Geschwindigkeitskontrollen zahlreiche Verstöße festgestellt. Vier Fahrer müssen mit einem Fahrverbot rechnen.

Symbolbild.

Symbolbild.

Foto: Jochen Tack/imago

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Fast doppelt so schnell wie erlaubt fuhr am Freitag eine BMW-Fahrerin auf der Bundesstraße 85. Sie wurde in der Nähe von Olbersleben bei erlaubten 100 km/h mit einer Geschwindigkeit von 181 km/h gemessen. Insgesamt waren laut Polizei 25 Fahrzeuge zu schnell unterwegs.

Auch in Erfurt fuhren 42 Fahrzeuge in die Radarfalle der Polizei, die auf der Weimarischen Straße aufgebaut war. Am schnellsten war ein Autofahrer, der mit 96 km/h bei erlaubten 60 km/h gemessen wurde.

Am Samstag wurde auf der Bundesstraße 4, in der Nähe von Walschleben, die Geschwindigkeit gemessen. Spitzenreiter war ein Autofahrer, der statt erlaubten 120 km/h mit 181 km/h die Messstelle durchfuhr. Eine weitere Kontrolle wurde am Sonntag auf der Hannoverschen Straße in Erfurt durchgeführt. Insgesamt fuhren 83 Fahrzeuge zu schnell. Vier der Fahrer müssen laut Polizei mit einem Fahrverbot rechnen, da sie deutlich über der erlaubten Geschwindigkeit von 80 km/h lagen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren