Frau gibt gefälschte Rezepte in Erfurter Apotheke ab

Erfurt.  Die Frau hatte mit einem gestohlenen Stempel die Rezepte selbst erstellt, die sie in einer Apotheke in Erfurt einlösen wollte.

Die Frau hatte einen Stempel in einer Arztpraxis gestohlen und sich ihr Rezept selbst ausgestellt. (Symbolbild)

Die Frau hatte einen Stempel in einer Arztpraxis gestohlen und sich ihr Rezept selbst ausgestellt. (Symbolbild)

Foto: Stephan Jansen / dpa

Mit gefälschten Rezepten hat eine 37-Jährige am Dienstag versucht, in einer Apotheke in Erfurt Medikamente zu erhalten. Die Frau habe das Rezept am Mittag abgegeben, die Apotheke dann aber verlassen um Geld zu holen, teilte die Polizei mit.

Die Mitarbeiterin in der Apotheke nutzte diese Gelegenheit, um in der Arztpraxis, die das Rezept angeblich ausgestellt haben sollte, anzurufen. Es stellte sich heraus, dass die 37-Jährige einen Stempel aus der Praxis gestohlen hatte. Auf den Diebstahl des Stempels angesprochen, verweigerte die Frau die Herausgabe.

Bei einer Wohnungsdurchsuchung fand die Polizei nicht den gesuchten Stempel, dafür aber einen aus einer anderen Praxis. Nun ermittelt die Polizei wegen Urkundenfälschung, Verstoß gegen das Arzneimittelgesetz und Diebstahl gegen die Frau.

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.