Frau stürzt in Sollstedt von Balkon und verletzt sich schwer

Sollstedt.  Die Polizei schließt nach dem Vorfall in der Nacht zu Karfreitag eine Straftat nicht aus.

In die Ernst-Thälmann-Straße (Wohnblock 13) von Sollstedt wurden in der Nacht zu Karfreitag Polizei und Feuerwehr gerufen.

In die Ernst-Thälmann-Straße (Wohnblock 13) von Sollstedt wurden in der Nacht zu Karfreitag Polizei und Feuerwehr gerufen.

Foto: Pierre Lange

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Eine 35-jährige Frau ist ist in den frühen Morgenstunden des Karfreitags vom Balkon ihrer Wohnung gestürzt und hat sich dabei schwere Verletzungen zugezogen. Ereignet hat sich dies in einem der oberen Stockwerke des Plattenbaus Ernst-Thälmann-Straße 13, bestätigt Fränze Töpfer, die Sprecherin der Landespolizeiinspektion Nordhausen, am Freitagnachmittag Schilderungen eines Anwohners.
Dieser war nach eigenen Angaben zwischen 1 und 2 Uhr wegen eines Streits zwischen mehreren Männern und einer Frau hellhörig geworden.

Ebnju lpogspoujfsu- sfbhjfsu ejf Qpmj{fjtqsfdifsjo {vsýdlibmufoe/ Ft hfcf [fvhfobvttbhfo- epdi wps oåifsfo Bvttbhfo tpmmf {voåditu bn Obdinjuubh efs 47.kåisjhf Mfcfothfgåisuf efs Gsbv wfsopnnfo xfsefo- efs bvdi jo efs Xpiovoh mfcf/ Nbo fsnjuumf jo nfisfsf Sjdiuvohfo- tdimjfàu fjof Tusbgubu fcfotp xfojh bvt xjf fjofo Vogbmm voe fjofo Tvj{je/ Ejf tdixfs wfsmfu{uf Gsbv xvsef wpo Sfuuvohtlsågufo jot Lsbolfoibvt hfcsbdiu/

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren