Frontalzusammenstoß auf B7 bei Altenburg: Vier Personen verletzt

Altenburg.  Die B7 musste im Bereich Altenburg gesperrt werden.

Schwerer Verkehrsunfall heute Vormittag auf der B7 bei Altenburg.

Schwerer Verkehrsunfall heute Vormittag auf der B7 bei Altenburg.

Foto: Bodo Schackow

Auf der B7 bei Altenburg sind am Donnerstagvormittag gegen 9.30 Uhr bei einem Verkehrsunfall vier Personen verletzt worden. Es kam dabei laut Polizei zum Zusammenstoß zwischen einem Lkw sowie einem Skoda und einem Mazda. Nach derzeitigen Erkenntnissen der Polizei fuhr der 20-jährige Lkw-Fahrer auf der B7 in Richtung Schmölln und geriet aus noch ungeklärter Ursache am Abzweig Münsa zu weit in den Gegenverkehr.

Feuerwehr rettet schwer verletzten Pkw-Fahrer

Dort kollidierte er mit dem entgegenkommenden Mazda (Fahrer 67) sowie dem entgegenkommenden Pkw Skoda (Fahrer 56, Beifahrerin 54). Durch den Unfall wurden insgesamt drei Personen leicht und eine Person schwer verletzt. Einen schwer verletzten Pkw-Fahrer barg die Feuerwehr aus seinem Fahrzeug. Alle vier Verletzten kamen mit einem Rettungsdienst ins Krankenhaus.

Kreuzung nach Unfall teilweise gesperrt

Aufgrund des Unfalles wurde die Kreuzung zum Teil voll gesperrt. Sowohl die beiden Pkw als auch der Lkw waren nicht mehr fahrbereit, so dass jeweils ein Abschleppdienst informiert werden musste. Bis 13 Uhr liefen vor Ort die letzten Maßnahmen zur Unfallaufnahme. Die Ermittlungen zum Unfallgeschehen sind eingeleitet.

Weitere Meldungen der Polizei aus Thüringen

Achtjähriges Mädchen in Gera schwer verletzt – Mutter und weitere Frau lebensbedrohlich verletzt