Ganzer Ort ohne Strom – Lkw rammt Strommast und flüchtet

In Schmira bei Erfurt fiel am gestrigen Montag für einige Zeit der Strom im kompletten Ort aus. Dafür verantwortlich war ein 37-jähriger Lkw-Fahrer.

Wie auf diesem Symbolfoto saßen am Montag die Einwohner des Erfurter Vorortes Schmira wortwörtlich im Dunkeln.

Wie auf diesem Symbolfoto saßen am Montag die Einwohner des Erfurter Vorortes Schmira wortwörtlich im Dunkeln.

Foto: Julian Stratenschulte / dpa

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Erfurt-Schmira Nach Angaben der Polizei hatte ein Zeuge am gestrigen Montag im Erfurter Ortsteil Schmira einen Lkw beobachtet, dessen Fahrer beim Rangieren einen Strommast stark beschädigte. Daraufhin viel im kompletten Ort der Strom aus. Den Lkw-Fahrer kümmerte dies aber nicht, denn er setzte anschließend seine Fahrt unbekümmert fort.

Der Zeuge verständigte daraufhin die Polizei. Aufgrundessen konnte der 37 Jahre alte Lkw-Fahrer noch im Bereich der Messe gestellt werden. Demnach hatte sich der Mann mit seinem Lkw im Ort verfahren und wollte wenden. Dabei beschädigte er den Stromkasten stark.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.