Imkerwagen wurde zum Spielplatz - Gleich drei Fahrräder weg - Fahrt vor Laterne

Erfurt  Die Meldungen der Polizei für Erfurt und Sömmerda.

Symbolbild Foto: Thomas Ritter

Symbolbild Foto: Thomas Ritter

Foto: Thomas Ritter

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Gleich drei Fahrräder weg

Auf gleich drei Fahrräder hatten es Diebe in der Steinstraße abgesehen. Sie gelangten in den Keller eines Mehrfamilienhauses und entwendeten alle drei abgeschlossenen Fahrräder. Der 32-jährige Besitzer meldete den Diebstahl am Montag der Polizei, nachdem er am Mittag den Diebstahl bemerkte. Der Gesamtwert der Fahrräder wird auf ca. 1.100 Euro geschätzt. An einem Fahrrad befand sich zusätzlich noch ein Kindersitz.

Imkerwagen wurde zum Spielplatz

Ein abgestellter Imkerwagen lockte am Montagabend eine Gruppe Kinder zum Spielen an. Die Kinder kletterten über den Zaun auf das Betriebsgelände in der Magdeburger Allee und spielten an dem Imkerwagen. Besonders interessant muss für die etwa siebenköpfige Gruppe die Schutzbekleidung der Imker gewesen sein, die sie gerade am Wickel hatten als ein Straßenbahnfahrer in das Betriebsgelände eingefahren ist. Die ca. 8 bis 12-jährigen Kinder rannten daraufhin unerkannt weg. Es entstand zum Glück kein Sachschaden. Allerdings wurde wegen Hausfriedensbruch eine Anzeige erstattet.

Aufgebockt

Am Urbicher Kreuz suchten Diebe am vergangenen Wochenende einen Autohandel auf, um an die Alufelgen eines Audis zu gelangen. Sie bockten das abgemeldete Auto auf und montierten alle vier Räder im Gesamtwert von 500 Euro ab. Das Auto ließen sie ohne Räder aufgebockt stehen. Der Diebstahl wurde am Sonntag bemerkt.

Fahrt vor Laterne

Pech hatte ein 19-jähriger Autofahrer am Montagabend in Sömmerda. Seine Fahrkünste endeten am Lämmerrieth an einer Straßenlaterne. Er wollte mit überhöhter Geschwindigkeit in den Kreisverkehr fahren und fuhr dabei aber geradeaus, so dass sein VW Golf gegen die Straßenlaterne fuhr. Die Laterne wurde so stark verbogen, dass ein zuständiger Mitarbeiter der Stadtbeleuchtung vor Ort kommen musste. Glücklicherweise blieb der junge Autofahrer unverletzt. Sein Auto war allerdings so kaputt, dass es abgeschleppt werden musste. Der entstandene Gesamtschaden wird auf ca. 4.500 Euro geschätzt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.