Tatverdächtiger im Mordfall der 86-Jährigen in Geraberg festgenommen

Geraberg.  Eine Rentnerin aus Ilmenau war am 19. November in einer Gartenanlage in Geraberg tot aufgefunden worden. Jetzt gibt es Fortschritte.

Eine 86-jährige Frau wurde in den frühen Abendstunden des Donnerstags tot in ihrem Garten in Geraberg (Ilm-Kreis) aufgefunden (Archivfoto).

Eine 86-jährige Frau wurde in den frühen Abendstunden des Donnerstags tot in ihrem Garten in Geraberg (Ilm-Kreis) aufgefunden (Archivfoto).

Foto: Ralf Ehrlich

Bei den Ermittlungen im Mordfall der 86-jährigen Frau in Geraberg gibt es Fortschritte. Eine Person ist vorläufig als Tatverdächtiger festgenommen worden, sagt Hannes Grünseisen auf Nachfrage unserer Zeitung. Der Sprecher der Staatsanwaltschaft in Erfurt wollte keine weiteren Angaben machen.

Nach dem gewaltsamen Tod der Seniorin hatte die Kriminalpolizei am Wochenende einen dringenden Zeugenaufruf gestartet. Die Rentnerin aus Ilmenau war am frühen Abend des vergangenen Donnerstags (19. November) in einer Gartenanlage in Geraberg tot aufgefunden worden.

Die Obduktion des Leichnams hatte der Staatsanwaltschaft Erfurt zufolge den Verdacht eines Tötungsverbrechens bestätigt.

Weitere Artikel zum Thema:

Nach gewaltsamem Tod von 86-Jähriger in Geraberg: Polizei sucht dringend Zeugen