Trickbetrug am Telefon: Falscher Polizist will Wertgegenstände sichern

Altenburg  20 Altenburger sollten per Telefon um ihr Vermögen gebracht werden. Aber keiner fiel darauf herein

Als Polizeibeamter hat sich ein Trickbetrüger am Telefon in Altenburg ausgegeben, um Menschen um Geld und Wertgegenstände zu erleichtern.

Als Polizeibeamter hat sich ein Trickbetrüger am Telefon in Altenburg ausgegeben, um Menschen um Geld und Wertgegenstände zu erleichtern.

Foto: Fredrik von Erichsen/dpa

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Knapp 20 Altenburger hat sich am Sonntagabend ein Betrüger ausgesucht, um sie um ihr Vermögen zu erleichtern. Er gab sich am Telefon als Polizeibeamter aus - aber keiner der Angerufenen fiel darauf herein. Zwischen 20.30 und 22.30 Uhr rief der Mann an und erzählte, dass angeblich bei der Festnahme mehrerer Menschen herausgekommen sei, dass Einbrüche bei den Angerufenen geplant seien. Im gleichen Atemzug erkundigte sich der Unbekannte nach dem Vermögen der Geschädigten und versuchte, das Vertrauen der Angerufenen zu gewinnen, indem er so tat, als sei er ein besorgter Polizeibeamter . „Richtigerweise ging KEINER der Angerufenen auf die Fragen des Unbekannten ein“, teilt die Polizei mit, sodass glücklicherweise kein Schaden entstand. Die Kriminalpolizeistation Altenburg hat die Ermittlungen aufgenommen.

Polizeibekannter Trickbetrug

Es handelt sich nach ihren Angaben um einen polizeibekannten Trickbetrug . Die Täter versuchen, ihre Opfer zu manipulieren, in dem sie ihnen Angst einjagen und sie verunsichern. Oftmals warnen sie vor fiktiven Einbrecherbanden und geben sich als hilfsbereite Polizeibeamte aus, die Geld und Wertsachen in Sicherheit bringen wollen.

Niemals Geld oder Wertgegenstände abgeben

Daher warnt die Polizei: Polizeibeamte bitten NIEMALS Bürgerinnen und Bürger darum, Geld oder Wertgegenstände zu übergeben. Lassen Sie keine Unbekannten in Ihre Wohnung. Rufen Sie im Zweifelsfall immer bei ihrer Dienststelle vor Ort an und fragen nach. Lassen Sie sich nicht unter Druck setzen und übergeben sie niemals fremden Personen Ihr Geld oder Ihre Wertgegenstände. Stellen Sie keine Wertgegenstände zur Abholung vor die Tür. Sollten Sie Opfer einer Betrugsstraftat geworden sein, informieren Sie Ihre Polizei. (KR)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.