Anzeige
Anzeige

Vermeintlicher Sprengsatz unter Bahnstrecke entpuppt sich als etwas ganz anderes

Sonneberg  Ein auffälliger Gegenstand, den ein Passant in einer Bahn-Unterführung bemerkte, entpuppte sich als völlig ungefährlich.

Ein aufmerksamer Passant bemerkte am am Samstagnachmittag gegen 14.45 Uhr einen verdächtigen Gegenstand im Bereich der Ernst-Moritz-Arndt-Straße in einer Unterführung der Südthüringenbahn. Da er vermutete, dass es sich um einen Sprengsatz handeln könnte, meldete er den Fund der Polizei.

Der Gegenstand war mit einem Draht an einer Hochspannungsleitung im Boden befestigt. Bei der Überprüfung des vermeintlichen Sprengsatzes stellte sich heraus, dass es sich um einen illegal platzierten "Geocach" handelt. Geocaches sind kleine Gegenstände, die man bei einer Art moderner Schnitzeljagd mit Hilfe eines GPS-Geräts finden muss.

You have used all of your free pageviews.
Please subscribe to access more content.
Dismiss
Registrieren Sie sich jetzt kostenlos auf unserem Portal.
Jetzt weiterlesen mit 
  • Alle Artikel und Reportagen auf TLZ.de frei
  • Mit einer Anmeldung auf allen Geräten nutzbar
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
30 Tage für 0,99 € testen
Danach 7,99 € monatlich, jederzeit kündbar.
Eine Marke der FUNKE Mediengruppe