Journalistenverband ehrt Fotografen und Journalisten

Erfurt/Gera.  Der Wettbewerb „PresseFoto Hessen-Thüringen wird vom Deutschen Journalistenverband von Hessen und Thüringen ausgelobt.

Das "Foto des Jahres" von Bodo Schackow zeigt Annegret Kramp-Karrenbauer, Jens Spahn und Friedrich Merz bei der CDU Regionalkonferenz in Seebach.

Das "Foto des Jahres" von Bodo Schackow zeigt Annegret Kramp-Karrenbauer, Jens Spahn und Friedrich Merz bei der CDU Regionalkonferenz in Seebach.

Foto: Bodo Schackow

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Der Fotograf Bodo Schackow hat den Preis für das „Foto des Jahres 2019“ des Deutschen Journalistenverbandes von Hessen und Thüringen gewonnen. Der 54-Jährige aus Gera überzeugte die Jury mit einer Aufnahme der drei Bewerber um den CDU-Parteivorsitz Annegret Kramp-Karrenbauer, Friedrich Merz und Jens Spahn bei einer Regionalkonferenz in Seebach (Wartburgkreis).

Insgesamt gab es 47 Teilnehmer an dem Fotowettbewerb, wie der Verband mitteilte. Die Auszeichnung ist mit 2000 Euro dotiert.

Der alljährliche Wettbewerb „PresseFoto Hessen-Thüringen“ steht unter der Schirmherrschaft der Landtagspräsidenten in Thüringen und Hessen. Er war von den DJV-Landesverbänden bereits zum 13. Mal ausgeschrieben worden Auch drei TA-Fotografen wurden in diesem Jahr für ihre Arbeiten geehrt: Sascha Fromm, Marco Kneise und Eckard Jüngel.

Ein weiterer Preis wurde dem Erfurter Journalisten Sebastian Haak zugesprochen. Er erhielt den mit 2500 Euro dotierten „Thüringer Journalistenpreis 2019“. Die Jury lobte Haaks „qualitativ hochwertige Leistungen“.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.