Prozession zu Fronleichnam in Apolda mit rund 300 Gläubigen

Apolda  Katholische Christen der Pfarrei Jena feierten am Sonntag in Apolda ein Gemeindefest. Kirchenchöre aus Apolda und Jena sangen erstmals gemeinsam

Mit Musik, bei Kaffee und Kuchen sowie netten Gesprächen feierte man im Pfarrgarten.

Mit Musik, bei Kaffee und Kuchen sowie netten Gesprächen feierte man im Pfarrgarten.

Foto: Sophie Kunert

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die katholischen Christen der Pfarrei Jena kamen am gestrigen Sonntag in Apolda zusammen, um Fronleichnam, das Pfarreifest und die Verabschiedung von Kaplan David Wolf zu feiern. Festlich geschmückt hieß die Sankt-Bonifatius-Kirche, die in diesem Jahr ihr 125-jähriges Bestehen feiert, die über 300 Gläubigen aus Apolda, Bad Sulza, Camburg und Jena willkommen. Die Kirchenchöre von Apolda und Jena sangen das erste Mal gemeinsam – dieses unter der Leitung von Kirchenmusikdirektor Detlef Regel – die „Missa dominicalis“ von Wolfram Menschick, begleitet von zwei Trompeten und zwei Posaunen.

Eine Prozession führte von der katholischen Kirche zum Carolinenheim und ließ auch so die dortigen Bewohner an Fronleichnam teilhaben. Letzte Station der Prozession war der Altar im Freien vor der Kirche, an dem die Gemeinden Apolda, Bad Sulza, Camburg und Jena zusammenkamen.

Im Anschluss traf sich die Gemeinde zum Pfarreifest im Gemeindegarten. Im Rahmen dieser Feier wurde Kaplan David Wolf verabschiedet, da er eine Pfarrstelle in Saalfeld/Saale übernimmt. Revue passieren ließen die verschiedenen Gruppen und Kreise der Pfarrei in einem umgedichteten Lied „ihre“ Zeit mit David Wolf – verbunden mit den besten Wünschen für seine neue Stelle.

Der katholische Kindergarten von Jena führte ein Märchen im Gemeindehaus auf und bezauberte sein Publikum.

Im Gemeindegarten sorgten eine Hüpfburg, Torwandschießen und diverse andere Spiele für Abwechslung.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.