Sechs Millionen für Buttstädts Michaeliskirche

Buttstädt.  Über einen satten Geldsegen für die evangelische Kirche kann sich Buttstädt freuen. Nächstes Jahr fließt die erste Rate

Mit sechs Millionen Euro sollen Turm, Glockenstuhl, Umfassungsmauer,  Innenraum des Schiffes und Orgel vollständig saniert werden.

Mit sechs Millionen Euro sollen Turm, Glockenstuhl, Umfassungsmauer, Innenraum des Schiffes und Orgel vollständig saniert werden.

Foto: Ina Renke

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Über einen satten Geldsegen für die Kirche St. Michaelis kann sich die Gemeinde Buttstädt freuen: Wie der Bundestagsabgeordnete Christoph Matschie (SPD) gestern mitteilte, wurde in der gestrigen Haushaltsbereinigungssitzung des Kulturetats des Bundeskanzleramtes beschlossen, der denkmalgeschützten evangelisch-lutherischen Kirche St. Michaelis sechs Millionen Euro für die Sanierung zukommen zu lassen. Davon stehen im Jahr 2020 direkt 750.000 Euro zur Verfügung.

„Ich freue mich sehr, dass es gelungen ist, die Kirchgemeinde in die Situation zu versetzen, dieses denkmalgeschützte Gebäude nun endlich sanieren zu können“, erklärt Christoph Matschie.

1510 wurde der Grundstein gelegt, und seitdem hat St. Michaelis eine lange Geschichte hinter sich. der Turm an der Südseite des Gotteshauses ist prägend für die Stadtsilhouette. Mit dem Geld können nun der Turm, der Glockenstuhl, die Umfassungsmauer, der Innenraum des Schiffes und die Orgel vollständig saniert werden.

„Ich konnte mich im Februar dieses Jahres von dem beeindruckenden Gebäude und der engagierten Pfarrerin selbst überzeugen und freue mich darauf, den Baufortschritt zu begleiten und im Nachgang die Kirche im neuen Glanz erstrahlen zu sehen“, so Matschie abschließend.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.