Schützenverein will Zusammenarbeit der Vereine

Der Bad Lobensteiner Schützenverein lädt mit offenen Wettkämpfen wie dem am Wochenende auch die Mitglieder anderer Vereine zum gemeinsamen Schießen ein. So soll die Zusammenarbeit der Vereine gefördert werden.

Schützenverein Bad Lobenstein - Wettkampf der Vereine Mitglieder des Rudervereins von Bad Lobenstein auf dem Luftgewehrschießstand, von links beginnend Heiko Josiger, Martin Höhne, Stephan Strobel, Standaufsicht Rudi Sommer, Karolin Meyer, Ronny Büttner mit Sohn und Jörg Neubauer.

Schützenverein Bad Lobenstein - Wettkampf der Vereine Mitglieder des Rudervereins von Bad Lobenstein auf dem Luftgewehrschießstand, von links beginnend Heiko Josiger, Martin Höhne, Stephan Strobel, Standaufsicht Rudi Sommer, Karolin Meyer, Ronny Büttner mit Sohn und Jörg Neubauer.

Foto: zgt

Bad Lobenstein. Die Vereine, ob Sport oder Freizeit, kochen in Bad Lobenstein immer noch zu viel ihr eigenes Süppchen. Jeder hat seine Aufgaben und Probleme, jeder hat auch viele sportliche und kulturelle Termine zu bewältigen. Doch das, findet jedenfalls der Vorstand des Bad Lobensteiner Schützenvereins und mit ihm noch andere ehrenamtlich Tätige, kann man mit besserer Zusammenarbeit innerhalb der Vereine viele Dinge schneller, einfacher und mit mehr Beteiligung bewältigen.

Deshalb wurden viele andere Vereine der Stadt eingeladen, mit Mannschaften und Einzelstartern bei einem Wettkampf dabei zu sein. Für ein geringes Startgeld konnte man sein Können mit dem Luftgewehr und dem KK-Gewehr testen. Für Jugendliche war Armbrustschießen auf dem Programm. Für einen ersten Versuch war die Reaktion erfreulich gut. Immerhin acht Mannschaften nahmen am Wettkampf teil, und in der Einzelwertung wurden 30 Starter gezählt. Diese kamen aus sieben Vereinen, und bei guter Stimmung kam mancher auch zu einem interessanten Plausch mit Kollegen aus anderen Vereinen. Da wurden doch ein paar Kontakte geknüpft und Erfahrungen ausgetauscht.

Auch sportlich waren die Ergebnisse bemerkenswert. Immerhin erreichte der Beste 83 von 100 möglichen Ringen. Ohne Training und Probe. Sportschützen durften natürlich am Vergleich nicht teilnehmen.

Die Auswertung und Siegerehrung dieses Wettkampfes findet am kommenden Samstag ab 19 Uhr im Schützenhaus Bad Lobenstein statt.

Gern können zu dieser Vereinsparty auch Interessenten anderer Vereine dabei sein und gemeinsam mit den Siegern und Platzierten über ihren Sport Erfahrungen austauschen. Besonders würden sich die Sportler über Vertreter der zahlenmäßig größten Vereine der Stadt freuen. Das Treffen mit anderen Vereinen soll auf jeden Fall wiederholt werden.