Studentinnen der Medienwissenschaft luden Kinder zum Casting ein

Ilmenau (Ilmkreis). Ein Casting in Ilmenau, das kommt nicht alle Tage vor. Professionell organisiert, suchten Studentinnen der Medienwissenschaft am Samstag an der TU im Ernst-Abbe-Zentrum Darsteller für ihren Imagefilm für die Internetplattform "medienbewusst de".

Jolina und Vanessa (von links) bekamen am Beginn des Castings eine Nummer. Für einen Imagefilm wurden am Wochenende Mädchen und Jungen im Alter von sieben bis 15 Jahren gesucht.   Foto: Ralf Ehrlich

Jolina und Vanessa (von links) bekamen am Beginn des Castings eine Nummer. Für einen Imagefilm wurden am Wochenende Mädchen und Jungen im Alter von sieben bis 15 Jahren gesucht. Foto: Ralf Ehrlich

Foto: zgt

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Katarina Jurczok, Franziska Lott und Juliane Gräfe empfingen am Nachmittag Kinder von 7 bis 15 Jahren und überprüften durch kleine Spiele, Fragen und geforderte Charaktere, ob diese das Talent als Darsteller haben. Dabei soll es in dem Film später um den Umgang der Kinder mit Medien im Alltag gehen.

Die Kinder sollten beim Casting ihre Lieblingsfigur nachspielen, bockig oder lustig in die Kamera gucken. Wobei das "Bockigsein" mit Mutters Spruch zum Hausaufgabenmachen erzielt werden und das Lachen aus einem guten Witz resultieren sollte. Das ging nicht immer auf. Jolina (8 Jahre) staunte mehr über die Anweisungen, während Vanessa (6) recht locker losplapperte.

Die nächste Kandidatin war Luisa, Eiskunstläuferin, ausdrucksstark und lustig. Sie konnte auch bockig gucken und mit dem Fuß aufstampfen.

Die besten Freundinnen Tanja (10) und Milena (11) waren mit dem Eltern sogar aus Königsee angereist. Beide sind Tänzerinnen im Faschingsverein und zeigten spontan eine Choreografie namens "Hochzeit im Weltall", die auf die kommunale Hochzeit von Königsee und Rottenbach anspielte. Gedreht werden soll der Imagefilm von "medienbewusst.de" im April in Erfurt und an der G.-Scholl-Schule in Ilmenau. Vier Hauptdarsteller müssen bis dahin gefunden sein und etliche Statisten. Das Onlineportal will für das Thema "Kinder und Medien" sensibilisieren, braucht aber nach fünf Jahren selbst neuen Schwung der Eigendarstellung.

Dabei habe man prominente Unterstützung durch Einspieler von Fußballern, Moderatoren oder Schauspielern. Das Projektteam "medienbewusst.de" der TU Ilmenau besteht aus fünf PR-Leuten, zwei Chefredakteuren und 20 Redakteuren.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren