2,43 Millionen Euro für 382 Erfurter Projekte

Erfurt.  In Erfurt sind 466 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für den Dienst am Sparkassen-Kunden tätig.

Hat trotz anhaltender Zinsflaute noch Grund zum Lachen, der Vorstand der Sparkasse Mittelthüringen: Jens Michael Heine, Vorsitzender Dieter Bauhaus, Michael Haun, Hans-Georg Dorst (v.l.)

Hat trotz anhaltender Zinsflaute noch Grund zum Lachen, der Vorstand der Sparkasse Mittelthüringen: Jens Michael Heine, Vorsitzender Dieter Bauhaus, Michael Haun, Hans-Georg Dorst (v.l.)

Foto: Sparkasse Mittelthüringen

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Jahresbilanz-Pressekonferenz bei der Sparkasse Mittelthüringen. Die Stimmung ist gut, man zeigt sich zufrieden, obwohl die nicht vorhandenen Zinsen, die nun sogar ins Minus zu kippen drohen, die Stimmung etwas drücken. In Erfurt ist die Sparkasse für viele eine feste Burg. Was auch dadurch belegt wird, dass ein neuer Rekord bei den Kreditzusagen verkündet wird.

21 SB-Standorte, 43 Geldautomaten

Im Stadtgebiet von Erfurt hat die Sparkasse ein Regionalcenter am Anger, zehn Beratungscenter und 21 SB-Standorte. Für tägliche Bankgeschäfte stehen in der Landeshauptstadt 43 Geldautomaten, 37 Selbstbedienungsterminals, 20 Kontoauszugsdrucker und elf Einzelautomaten bereit. Im Vergleich zu 2018 sei ein SB-Standort dazugekommen. Über kurz oder lang solle versucht werden, so Vorstand Dieter Bauhaus, das SB-Center am Fischmarkt von der Stadt zu kaufen. Momentan ist die Bank dort nur Mieter. Der Versuch, das Haus Fischmarkt 19 für eine neue Filiale bei einer Zwangsversteigerung zu erwerben scheiterte, da man von der Handwerkskammer überboten wurde, die das Haus aber inzwischen schon wieder an ein Düsseldorfer Immobilienunternehmen veräußert hat.

466 Mitarbeiter in der Landeshauptstadt

Insgesamt arbeiten in Erfurt 466 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Dienste des Kunden, so Vorstandsmitglied Michael Haun. Das Kreditinstitut hat aber, wie branchenübergreifend nicht anders, Probleme, ausreichend Auszubildende zu bekommen. Und das, obwohl eine Übernahme, gute Leistungen natürlich vorausgesetzt, garantiert wird.

Sponsoring in Erfurter Kultur, Jugend und Sport

Im Geschäftsjahr 2019 unterstützte die Sparkasse Mittelthüringen die Bereiche Kultur, Jugend, Sport, Soziales und andere mit insgesamt 5,828 Millionen Euro. Allein in Erfurt flossen 2,43 Millionen Euro für 382 Projekte und gemeinnützige Institutionen. „Ohne das Engagement von Sparkasse und Stadtwerke wäre das Leben in Erfurt weniger vielfältig und bunt und um vieles ärmer“, resümiert Sparkassenvorstand Dieter Bauhaus mit Blick auf einen weiteren großen kommunalen Geldgeber. Von den Förderengagements profitieren auf dem Kultursektor unter anderen das Krämerbrückenfest, die Domstufenfestspiele, die Frühlingslese, die Bundesgartenschau, der Erfurter Theatersommer und das Kinder- und Jugendtheater Schotte, der Goldene Spatz. Im Spitzen- und Nachwuchssport sind zum Beispiel der FC Rot-Weiß, die Black Dragons, das SWE Volleyteam, Teamspirit-Deutschlandtour und der Steher Grand Prix in der Radrennbahn die Nutznießer des Sparkassensponsorings.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.