Bunte Ostereier zieren Kugelahorn

Sömmerda.  Vier Bäume im Hof der Musikschule in Sömmerda sind seit Mittwoch geschmückt.

Optikermeister Thomas Hollenbach hatte die Ostereier-Aktion initiiert.

Optikermeister Thomas Hollenbach hatte die Ostereier-Aktion initiiert.

Foto: Jens König

Alljährlich wird die Linde auf dem Sömmerdaer Markt mit Ostereiern geschmückt und am Gründonnerstag unter dem Jubel vieler Kinder auch vom Osterhasen bestaunt. In diesem Jahr wurde die Veranstaltung wie alle anderen öffentlichen Ereignisse auf Grund der Corona-Pandemie abgesagt.

So ganz ohne Osterschmuck wollte Optikermeister Thomas Hollenbach die Kreisstadt dann aber doch nicht wissen und initiierte „als Zeichen, dass es auch noch normales Leben gibt“, einen Aufruf, in seinem Geschäft bemalte Ostereier abzugeben. Gestern wurden die Eier – 257 wurden gezählt – an die vier vorderen Bäume im Hof der Musikschule gehängt.

Man habe diesen Ort bewusst gewählt, um niemanden in Versuchung zu bringen, sich vielleicht an der Linde zu versammeln, erklärte Lena Kob vom Stadtmarketing. Das Musikschul-Grundstück sei verschlossen und dennoch von der Fußgängerzone aus gut einsehbar.

„Hübsch sieht es aus“, anerkannten denn auch gleich Passanten, als Stefan Schmidt (Abteilungsleiter Kultur, Jugend und Soziales) gemeinsam mit seinem Kollegen Christian Hoßbach, Lena Kob und Thomas Hollenbach die Kugelahorn schmückten. Richard, der Sohn des Optikers, reichte seinem Papa fleißig die bunten Eier. Der 7-Jährige hatte auch selbst einige Exemplare gestaltet.

Nach einer Dreiviertelstunde hingen alle bemalten, eingehäkelten, mit Schmucksteinen oder Filz beklebten Eier und Figuren an den Zweigen.