Corona: Keine Erkrankten im Kreis Nordhausen

Nordhausen.  Gute Nachrichten aus dem Nordhäuser Landratsamt: Alle Infektionsfälle im Landkreis gelten inzwischen als genesen.

Auch der Nordhäuser Roland am Alten Rathaus trug während der Corona-Pandemie vorübergehend einen Mund-Nasen-Schutz.

Auch der Nordhäuser Roland am Alten Rathaus trug während der Corona-Pandemie vorübergehend einen Mund-Nasen-Schutz.

Foto: Marco Kneise

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Im Landkreis Nordhausen gibt es aktuell keinen Corona-Infektionsfall. Die zuletzt vor zwei Wochen festgestellte Neuerkrankung gilt inzwischen als genesen. Seither hat das Gesundheitsamt keine weitere Corona-Neuinfektion registriert, teilt das Landratsamt am Freitag mit.

Aus Sicht von Landrat Matthias Jendricke (SPD) sei es nun wichtig, dass sich Urlaubsrückkehrer auch bei leichten Symptomen entsprechend testen lassen, damit keine Neuinfektionen in unsere Region hineingetragen werden. „Jeder Einzelne kann somit dazu beitragen, dass sich auch nach der Urlaubszeit wieder ein annähernd normaler Betrieb in Schulen und im Leben unseres Landkreises abzeichnet. Die Voraussetzungen, die mittlerweile großzügig geregelt sind, erleichtern die Möglichkeit, über den jeweiligen Hausarzt einen Test verschrieben zu bekommen. Jeder sollte im Bedarfsfall davon Gebrauch machen, gerade dann, wenn im jeweiligen Urlaubsort besondere Infektionslagen bekannt sind.“

Zudem weist die Kreisverwaltung darauf hin, dass Urlauber, die sich in amtlich bestätigten Risikogebieten aufhielten, einer 14-tägigen Selbstquarantäne anschließen müssen. Die Vorgaben sind zwingend einzuhalten, da sonst Bußgelder drohen können. Bei Ansteckung anderer Personen haftet der Verursacher.

Aufgrund der günstigen Ausgangslage im Landkreis weist das Landratsamt zudem darauf hin, dass Menschen private Feste und Veranstaltungen im Rahmen der geltenden Landesvorgaben feiern können und bei Sportveranstaltungen auch ohne Genehmigung bis zu 200 Zuschauer pauschal zugelassen sind.

Zu den Kommentaren