Einblick in künstlerische Arbeit

Christiane Weber

Weimar  Winterwerkschau der Fakultät Gestaltung

Im Rahmen ihrer Winterwerkschau geben Studierende der Fakultät Kunst und Gestaltung an der Bauhaus-Uni Einblick in ihre Arbeiten. Im Fokus stehen dabei der Entstehungsprozess und die Arbeitsweise. Vom 1. bis 3. Februar sind die Ateliers und Arbeitsräume für Interessierte geöffnet. „Projekte wachsen nicht einfach aus dem Boden und Ideen kommen nicht immer über Nacht“, beschreiben die Fachschaftsvertreter der Fakultät die Idee der Winterwerkschau. „Um zu einem Ergebnis zu kommen, erfordert es Kommunikation, Recherche und harte Arbeit. Das möchten wir der Öffentlichkeit anschaulich machen.“

Neben abgeschlossenen Projekten werden Werkssituationen zu sehen sein. So arbeiten in der Radierwerkstatt beispielsweise 20 Studierende in einem Projekt und einem Fachkurs an neuen Interpretationsmöglichkeiten der traditionellen Radierung. Neben den fertigen Werken können die Gäste der Werkschau die Künstler beim Druckprozess beobachten, Fragen stellen und die Bereiche der Werkstatt besichtigen.

Eröffnung: 1. Februar, 17 Uhr, Café S140 in der M18, Marienstraße 18, Öffnungszeiten der Ausstellungen: Donnerstag, 18-20 Uhr; Freitag und Samstag, 12-18 Uhr; Finissage: 3. Februar, 22 Uhr, Café S140 in der M18, Marienstraße 18