Körperkunst zum Biersommer

Apolda  5. Body-Painting-Contest am 22. Juni in Brauerei. Heizungsbau Kössel neuer Premiumsponsor

Auch im Vorjahr gab es bei der vierten Auflage des Apoldaer Bodypainting-Contest jede Menge tolle Motive auf nackter Haut zu sehen.

Auch im Vorjahr gab es bei der vierten Auflage des Apoldaer Bodypainting-Contest jede Menge tolle Motive auf nackter Haut zu sehen.

Foto: Sascha Margon

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Mit geübter Hand werden rund ein Dutzend „Körpermaler“ am 22. Juni mit Farbe nackte Haut verschönern. Stattfinden wird die beliebte und inzwischen etablierte Veranstaltung wieder in der Festhalle der Vereinsbrauerei Apolda. Organisatorisch gestemmt wird das Mammutprojekt natürlich wieder durch die beiden Protagonisten Mirko Gerwenat und Michael Kirchner. Beide bedanken sich schon im Voraus für die Unterstützung durch die Brauerei, die am Nachmittag des gleichen Tages zum traditionellen Biersommer aufs Gelände einlädt. Auch allen anderen Unterstützern gilt bereits vorab ein Dank, so Mirko Gerwenat.

Besonders freut er sich über die neue Premiumsponsorin, die Apoldaer Firma Kössel-Heizungsbau. Diese unterstützt die Veranstaltung mit einer größeren Summe.

Am Samstag, dem 22. Juni, werden die Künstler jedenfalls unter dem Motto „Sagen, Mythen und Legenden“ fantasievoll ans Werk gehen. Die Bewertung dessen, was die Bodypaintingkünstler auf die Körper ihrer Models zaubern, obliegt einer Jury, die wiederum mit Fachleuten besetzt sein wird.

Quasi als Promotion wird Silke Kirchhoff das unter anderem vom World-Bodypainting-Festival in Klagenfurt bekannte Model Barbara Wegener künstlerisch gestalten. Auch sonst gibt es einige Überraschungen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.