Kreuz der Erfurter Lutherkirche droht herabzustürzen

Erfurt.  Das Kreuz der Lutherkirche in der Magdeburger Allee in 50 Metern Höhe schwankt gefährlich hin und her. Das wurde deswegen unternommen.

Das Kreuz auf der Lutherkirche in der Magdeburger Allee schwankt derzeit gefährlich. Der Weg ist daher abgesperrt.

Das Kreuz auf der Lutherkirche in der Magdeburger Allee schwankt derzeit gefährlich. Der Weg ist daher abgesperrt.

Foto: Marco Schmidt

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Lutherkirche in der Magdeburger Allee ist derzeit von rotem Absperrband umgeben. Grund ist das Kreuz auf dem Kirchturm: Es droht herabzustürzen.

Ein ehrenamtlicher Mitarbeiter hatte am Mittwochmittag bemerkt, dass das Kreuz offensichtlich locker ist. Wahrscheinlich hatte ihm Sturmtief Sabine zugesetzt. Es schwankte in alle Richtungen. „Der Mann wählte den Polizeinotruf. Wir informierten die Rettungsleitstelle, sodass auch die Feuerwehr zum Einsatz ausrückte“, sagt Christine Deutschmann von der Landespolizeiinspektion.

Da ein Gehweg bei der Kirche entlangführt, wurde der Bereich abgesperrt. Die Feuerwehr nutzte ihre Drehleiter, um näher an das Kreuz heranzukommen. Dieses befindet sich in 50 Metern Höhe – zu hoch für die Drehleiter. Da die Gefahr nicht eingeschätzt werden konnte, entschieden der Kirchbaureferent, der Vorsitzende des Gemeindekirchenrates und die Feuerwehr, die Kirche abgesperrt zu lassen. Das Sicherheitsrisiko sei zu hoch gewesen, heißt es seitens des Kreiskirchenamtes. Ein für den Mittwochabend geplantes Konzert musste kurzfristig abgesagt werden. Es wurde auf den 1. März verschoben.

Am Freitag wird ein Spezialist das Kreuz begutachten, dann entscheidet sich, wie weiter zu verfahren ist.

Weitere Nachrichten aus Erfurt:

Protest gegen Kemmerich-Wahl: Tausende Teilnehmer bei Großdemo in Erfurt erwartet

Stadtgarten-Schließung: Stadtpolitik ist plötzlich entsetzt

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren