Paul Süpke ist einer der besten Jungbäcker

Mit dem Vize-Titel und einem Sonderpreis ist Paul Süpke vom Wettstreit der besten deutschen Jungbäcker heimgekehrt.

Paul Süpke ist Bäckergeselle mit Leib und Seele und hat das jetzt beim Bundeswettbewerb eindrucksvoll unter Beweis gestellt.

Paul Süpke ist Bäckergeselle mit Leib und Seele und hat das jetzt beim Bundeswettbewerb eindrucksvoll unter Beweis gestellt.

Foto: Peter Hansen

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Orlishausen. Paul Süpke aus Orlishausen ist Deutschlands zweitbester Jungbäcker. Er war einer der zehn Bäckerinnen und 9 Bäckerei-Fachverkäufer aus allen deutschen Regionen, die Montag und Dienstag an der Bundesakademie für das Deutsche Bäckerhandwerk in Weinheim um die Auszeichnung Deutschlands bester Jungbäcker kämpften. Paul Süpke errang den Vize-Platz und zudem den Sonderpreis „Bestes Schaustück“.

Der Wettbewerb der Prüfungsbesten in den beiden Ausbildungsberufen des Bäckerhandwerks – Bäckergeselle und Bäckerei-Fachverkäuferin – fand statt unter dem Thema „Die Welt der Comics“.

Paul Süpke hat in der elterlichen Bäckerei in Orlishausen bei Vater Wolfgang den Bäckerberuf von der Pike auf gelernt. Ende September hatte er zuvor mit dem Landessieg der Bäckerjugend Thüringen die Qualifikation für den Bundeswettbewerb geschafft.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.