Rot-weiße Trauer im Erfurter Stadion

Erfurt.  Das Aus von Rot-Weiß in der Regionalliga betrauerten am Samstag etwa 1000 Fans im Steigerwaldstadion.

Erfurter Fans initiierten einen Trauermarsch und versammelten sich im Stadion.

Erfurter Fans initiierten einen Trauermarsch und versammelten sich im Stadion.

Foto: KH / Karina Hessland-Wissel

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Etwa 1000 Fans versammelten sich am Samstag zum Abschiednehmen ihres RWE. Zuvor waren sie durch Erfurt gezogen. Letztlich hatten sie sich in der Südkurve für eine gemeinsame Choreografie aufgestellt.

Mit Fackeln, Gesang, Transparenten und Rufen demonstrierten sie den Zusammenhalt, wollten zeigen, dass der Verein immer noch lebe, so der Fanrat. Die Vereinsführung plant für den Sommer einen Neustart in der Oberliga.

Der insolvente Club hatte vergangene Woche den Spielbetrieb einstellen müssen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.