Rückblick, Vorschau und Nachwahlen

Weimar.  Das Bürgerbündnis gegen Rechtsextremismus trifft sich erstmals im neuen Jahr und bespricht Themenfelder und Termine.

Das Bürgerbündnis blickt bei seiner ersten Versammlung 2020 auch zurück auf die Aktionen 2019.

Das Bürgerbündnis blickt bei seiner ersten Versammlung 2020 auch zurück auf die Aktionen 2019.

Foto: Maik Schuck

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Das Bürgerbündnis gegen Rechtsextremismus Weimar lädt für Mittwoch, 22. Januar, 18.30 Uhr, ins Mon Ami zum ersten Plenum im Neuen Jahr ein. Themen des Treffens sind nach Angaben aus dem Sprecherrat ein Rückblick auf die Aktionen 2019, die Besprechung der Themenfelder und Termine 2020. Außerdem stehen eine Nachwahl für den Sprecherrat und die Ergänzung des Kokreises auf der Tagesordnung. Im Kokreis engagieren sich Interessierte für spezielle Projekte oder Bereiche im Rahmen der Arbeit für Demokratie und Menschenrechte. Interessenten sind herzlich willkommen! Entsprechend §6 Abs.1 Versammlungsgesetz sind Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, von der Veranstaltung ausgeschlossen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren