Schwerbehindertenzählung auf den Linien der Nordhäuser Verkehrsbetriebe

Eine Straßenbahn der Verkehrsbetriebe stoppt an der Haltestelle Wilhelm-Nebelung-Straße in der Stolberger Straße in Nordhausen.

Eine Straßenbahn der Verkehrsbetriebe stoppt an der Haltestelle Wilhelm-Nebelung-Straße in der Stolberger Straße in Nordhausen.

Foto: Marco Kneise

Nordhausen.  Auf den Linien der Straßenbahnen und Busse startet am 12. April eine besondere Daten-Erhebung.

Die Anzahl der Schwerbehinderten wird im Zeitraum vom 12. April bis 8. Mai dieses Jahres auf den Straßenbahn- und Buslinien der Nordhäuser Verkehrsbetriebe erhoben. „Das Zählpersonal weist sich mit einem Kontrollausweis aus und ist berechtigt, die Fahrkarten der Fahrgäste zu kontrollieren und entsprechend für die Erhebung zu verwenden“, erklärt Geschäftsführer Thorsten Schwarz. „Persönliche Daten werden dabei nicht erfasst.“

Die Verkehrsbetriebe bitten daher alle Fahrgäste, das Unternehmen bei der Zählung zu unterstützen. „Wir bedanken uns bereits jetzt schon bei allen für die Unterstützung“, betont Schwarz.