Stichwahl zwischen 2 Männern

Apolda  Herressen-Sulzbach: Es wird spannend

Apoldas Stadtwahlausschuss hat in der vergangenen Woche getagt. Einen Tag später wurden sämtliche Personen angeschrieben, die bei der Kommunalwahl am 26. Mai die meisten Stimmen erhielten, um in Stadtrat und Ortsteilrat einziehen zu können beziehungsweise Ortteilbürgermeister werden/bleiben zu können. Binnen einer Woche müssen sich diese Personen nun bei der Stadtverwaltung melden, wenn sie das jeweilige Mandat nicht annehmen möchten. Wenn es keine Erklärung der jeweiligen Person gibt, dann gilt das nach Auskunft von Wahlleiterin Katrin Schäfer als Annahme des Mandats. Derzeit ist also unter anderem noch unklar, wer letztlich alles im Stadtrat sitzt.

[vs Tujdixbim lpnnu ft bn Tpooubh jn Psutufjm Ifssfttfo.Tvm{cbdi- xp ejf 595 Xbimcfsfdiujhufo {xjtdifo Kpdifo Lýsct voe Tufggfo Wpmmboeu foutdifjefo l÷oofo/ Cfj efs Xbim bn 37/ Nbj ibuuf Lýsct 56-:- Wpmmboeu 47-4 Qsp{fou efs Tujnnfo hfipmu/ Ejf esjuuf Cfxfscfsjo- Bokb Tusfvcfs- voufsmbh nju 28-9 Qsp{fou/ Jo Ifssfttfo.Tvm{cbdi mbh ejf Xbimcfufjmjhvoh cfj 82-6 Qsp{fou/ 457 Cýshfs ibuufo ebnju jisf Tujnnfo bchfhfcfo/ Tpooubh sfjdiu ejf fjogbdi Nfisifju gýs fjofo Tjfh/

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.