Straßenausbau in Nordhausen: Grimmelallee ist ab 1. März wieder dicht

Nordhausen.  In einer Woche rücken die Bauarbeiter wieder an. Dann startet der dritte Abschnitt auf der B 4 in Nordhausen.

Die Grimmelallee in Nordhausen.

Die Grimmelallee in Nordhausen.

Foto: Marco Kneise

Der dritte Bauabschnitt für die grundhafte Sanierung der Grimmelallee soll am 1. März starten, teilt die Nordhäuser Stadtverwaltung mit. Dann widmen sich die Straßenbauer dem Abschnitt zwischen Behring- und Hohensteiner Straße. Das heißt: Die Bundesstraße 4 muss an der Stelle erneut voll gesperrt werden. Die Umleitung führt unter anderem über die Bochumer Straße. Bis zum Ende dieses Jahres soll der Straßenausbau abgeschlossen sein.

Seit Juli 2019 läuft die Sanierung der Bundesstraße 4, die als Ortsdurchfahrt den Verkehr in den Harz führt. Die Gesamtlänge dieses Straßenausbaus beträgt 1070 Meter.