Top 10 der am meisten auf Beerdigungen gespielten Lieder

Erfurt.  Wenn die Worte fehlen, spricht die Musik aus dem Herzen. Hier gibt es die Top 10 der am meisten auf Beerdigungen gespielten Lieder.

Bei der musikalischen Begleitung auf einer Beerdigung geht es darum, sich an den Menschen zu erinnern.

Bei der musikalischen Begleitung auf einer Beerdigung geht es darum, sich an den Menschen zu erinnern.

Foto: Sascha Fromm / TA

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Um es gleich vorweg zunehmen: Franz Schuberts „Ave Maria“ ist und bleibt das am meisten gespielte Stück der Deutschen, wenn es darum geht, einen geliebten Menschen auf einer Beerdigungszeremonie zu verabschieden.

Neben der Klassik werden zunehmend auch für Trauerfeiern eher untypische Titel ausgewählt. Wie das Vergleichsportal bestattungen.de in einer Pressemitteilung informiert, hat in diesem Jahr erstmals eine gefühlvolle Rap-Ballade in die Top 10 der am meisten gespielten Trauerlieder geschafft: „See You Again“ heißt das Stück von Wiz Khalifas.

Laut dem Geschäftsführer von bestattungen.de, Daniel Schuldt, wurde auf der Trauerfeier des 2019 verstorbenen Rennfahrers Niki Lauda der Song „Fast Car“ von Tracy Chapman abgespielt. Das Lied „Amoi seg’ ma uns wieder“ von Andreas Gabalier kletterte dieses Mal auf den zweiten Platz. Der Klassiker „Time To Say Goodbye“ von Sarah Brightman und Andrea Bocelli fiel derweil auf den 4. Platz. Viele hätten diesen Song wahrscheinlich auf dem ersten Platz erwartet, tatsächlich fiel Leonard Cohens „Hallelujah“ auf den 9. Platz ab.

Aber egal, welches Lied man sich zum Abschied eines liebgewonnenen Menschen aussucht, wichtig sei, so Daniel Schuldt, dass man sich mit diesem an die schönen Momente aus dem Leben des Verstorbenen erinnern kann.

Die Top 10 der am meisten gespielten Lieder auf einer Trauerfeier

  1. Franz Schubert – Ave Maria
  2. Andreas Gabalier – Amoi seg‘ ma uns wieder
  3. Johann Sebastian Bach – Air Suite Nr. 3
  4. Sarah Brightman – Time To Say Goodybe
  5. Helene Fischer – Die Rose
  6. Frank Sinatra – My Way
  7. Jörg-Peter Weigle – So nimm denn meine Hände
  8. Robert Schumann – Träumerei
  9. Leonhard Cohen – Hallelujah
  10. Wiz Khalifa feat. Charlie Puth – See You Again
Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren