Hoch „Sarena“ nimmt Einfluss auf das Wetter in Thüringen

Leipzig/Erfurt.  Das Wetter in Thüringen wird bis zum Wochenende von dem Hochdruckgebiet „Sarena“ beeinflusst.

Die Wachsenburg ragt über dichtem Nebel hervor. Ein Vogel (rechts unten) scheint darauf zuzufliegen. Der Nebel bleibt noch bis Mittwochabend in Thüringen.

Die Wachsenburg ragt über dichtem Nebel hervor. Ein Vogel (rechts unten) scheint darauf zuzufliegen. Der Nebel bleibt noch bis Mittwochabend in Thüringen.

Foto: Sascha Fromm

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Das Hoch sorgt in Thüringen am Dienstag und Mittwoch für milde Temperaturen zwischen 4 bis 9 Grad, wie ein Sprecher des Deutschen Wetterdienstes (DWD) in Leipzig sagte. Bis zum Mittwoch bleibt es aber größtenteils bewölkt.

Erst in der Nacht zum Donnerstag lösen sich die Wolken über dem Freistaat auf. Der klare Himmel sorgt dann für Temperaturen unterhalb von 0 Grad.

Am Donnerstagmorgen heißt es dann laut DWD: Scheiben freikratzen. Wenn sich der Nebel aufgelöst hat, klettern die Temperaturen in Thüringen auf maximal 8 Grad.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.