Physik-Asse vom Friedrich-Schiller-Gymnasium in Zeulenroda-Triebes ganz vorn dabei

Zeulenroda-Triebes  Manuel Rieger und Jonas ­Lautenschläger meisterten die Thüringer Landesolympiade in Physik mit Bravour und belegten einen ersten und weiteren vorderen Platz unter den ­Schülern der 12. Klasse.

Von links: Joseph Beerel, Karl Lautenschläger, Manuel Rieger und Clara Schädlich vom Friedrich-Schiller-Gymnasium Zeulenroda haben auch im Regionalwettbewerb „Jugend forscht“ mit ihrem Trainingsroboter überzeugt und einen ersten Platz belegt. Sie gehen nun zum Landeswettbewerb. Foto: Heidi Henze

Von links: Joseph Beerel, Karl Lautenschläger, Manuel Rieger und Clara Schädlich vom Friedrich-Schiller-Gymnasium Zeulenroda haben auch im Regionalwettbewerb „Jugend forscht“ mit ihrem Trainingsroboter überzeugt und einen ersten Platz belegt. Sie gehen nun zum Landeswettbewerb. Foto: Heidi Henze

Foto: zgt

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Sie sind fast richtige Genies: Manuel Rieger und Jonas Lautenschläger. Beide sind Abiturienten des Friedrich-Schiller-Gymnasiums in Zeulenroda-Triebes und machten in den letzten Wochen richtig Furore. Manuel Rieger gehört zu dem Schülerteam, das mit seinem selbst geplanten, konstruierten und programmierten Roboter zum Kampfsporttraining im Landeswettbewerb „Jugend forscht“ auf dem Gebiet Technik einen ersten Platz belegte und nun Ende Mai zum Bundeswettbewerb fahren werden.

Jonas Lautenschläger hat sich an der Schule ebenfalls einen Namen gemacht, wenn es um das Lösen von kniffligen Auf­gaben geht. Beide Schüler hatten sich zur Thüringer Landesolympiade im Fach Physik qualifiziert, die am Donnerstag in ­Jena stattfand.

Jonas Lautenschläger absolvierte diese Physikklausur mit 33 von 40 möglichen Punkten. Manuel Rieger erzielte 37 von 40 möglichen Punkten und belegte einen ersten Platz unter den Teilnehmern der 12. Klasse.

Nachdem die beiden Physik- Asse nun auch diese Aufgabe gemeistert haben, geht es in die heiße Phase der Abi-Prüfungen. Am 18. April gehen die schrift­lichen Prüfungen mit Mathematik los.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren