Grüne in Weimar vor den Weimarwerkern

Weimar  Das Ergebnis der Stadtratswahl in der Kulturstadt ist endlich komplett

Die Wahlübersicht für den Stadtrat Weimar mit Gewinnen und Verlusten. Abbildung: Thüringer Landesamt für Statistik

Die Wahlübersicht für den Stadtrat Weimar mit Gewinnen und Verlusten. Abbildung: Thüringer Landesamt für Statistik

Foto: Thüringer Landesamt für Statistik

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Kulturstadt hat endlich ein vorläufiges Endergebnis der Stadtratswahl. Danach sind die Bündnis-Grünen doch noch als stärkste Kraft aus der Wahl hervorgegangen. Mit 16.845 Stimmen (18,5%) liegen sie um rund 500 Stimmen und acht Sitzen im Stadtrat vor dem Bürgerbündnis Weimarwerk, das auf 16.326 Stimmen (17,9%) kam und dafür 7 Sitze im Stadtrat erhält. Auf Platz 3 folgt die CDU Weimar mit 15.969 Stimmen (17,5%). Sie bekommt dafür ebenso sieben Sitze wie die Linke, die mit 14.811 Stimmen (16,2%) zwar 1500 Stimmen weniger hat als das Weimarwerk, aber dennoch 7 Sitze bekommt.

Die SPD verliert zwei Sitze und stellt künftig sechs Mitglieder des Stadtrates. Die AfD erreicht bei ihrer ersten Kommunalwahl in Weimar 5 Sitze.

Bis dieses Ergebnis vorlag, musste Weimar lange warten. In der Nacht hatte der Stadtwahlleiter angekündigt, dass alle Stimmbezirke bis auf einen Briefwahlbezirk noch ausgezählt werden. Tatsächlich wartete Weimar auf den vorletzten Briefwahlbezirk bis in den Vormittag. Der letzte Stimmbezirk zögerte sich bis in den Nachmittag hinaus. Auch die abschließende Pressekonferenz wurde von Stadtseite zunächst von 13 Uhr auf 18 Uhr verschoben. Inzwischen ist sie sogar erst für 19 Uhr angesetzt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.