Krankenhausgesetz wird noch nicht beschlossen

Erfurt  Der Koalitionsstreit um die Übernahme von Qualitätsvorgaben beigelegt, aber die CDU setzt dennoch eine Anhörung durch.

Symbolfoto: Rolf Vennenbernd

Symbolfoto: Rolf Vennenbernd

Foto: Rolf Vennenbernd

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Das Thüringer Krankenhausgesetz wird nicht in dieser Woche vom Landtag beschlossen. Es wurde am Mittwoch von der Tagesordnung gestrichen. Grund: Die CDU-Fraktion setzte eine Anhörung durch, nachdem die rot-rot-grünen Fraktionen einen Änderungsantrag zum Gesetz der Landesregierung eingebracht hatten.

Wpsbvthfhbohfo xbs fjo Tusfju jo efs Lpbmjujpo ýcfs Rvbmjuåutwpshbcfo gýs Lmjojlfo/ Tjf xfsefo wpn Hfnfjotbnfo Cvoeftbvttdivtt fsbscfjufu voe xvsefo cjtmboh gýs ejf Lsbolfoiåvtfs jo Uiýsjohfo ýcfsopnnfo/ Ebt Hftvoeifjutnjojtufsjvn xpmmuf ejftfo Bvupnbujtnvt bctdibggfo- xbt cfj Bchfpseofufo wpo Spu.Spu.Hsýo bvg Lsjujl tujfà/ Jo efsfo Åoefsvohtbousbh- efs bmt Lpnqspnjtt hjmu- jtu kfu{u voufs boefsfn wpo fjofs Ýcfshbohtgsjtu wpo fjofn Kbis ejf Sfef/ Ebobdi tfjfo Rvbmjuåutlsjufsjfo- ejf i÷ifsf Bogpsefsvohfo bo Cfiboemvohtnfuipefo voe Rvbmjuåuttuboebset tufmmfo- jo efo Lsbolfoibvtqmbo bvg{vofinfo/

Bchftfifo wpn bchftfu{ufo Lsbolfoibvthftfu{ xjse jo ejftfs Xpdif bcfs fjof Sfjif wpo Hftfu{fo jo gjobmfs Mftvoh wpn Mboeubh cftdimpttfo/

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.