Lux-Festspiele in Ruhla ohne Zuschuss der Stadt

Lux-Festspiele sollen auf die Beine gestellt werden. Gewürdigt wird damit der Komponist Friedrich Lux (1820 bis 1895). Es ist vorgesehen, dessen wiederentdeckte Oper "Der Schmied von Ruhla" 2012 aufzuführen.

Ohne einen Zuschuss der Stadt, müssen in Ruhla die Lux-Festpsiele auf die Beine gestellt werden. Foto: Silvana Tismer

Ohne einen Zuschuss der Stadt, müssen in Ruhla die Lux-Festpsiele auf die Beine gestellt werden. Foto: Silvana Tismer

Foto: zgt

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Ruhla. Unter dem Dach der Folklorevereinigung "Alt Ruhla" hat sich ein Kuratorium gebildet. Jetzt soll ein Lux-Festspielverein gegründet werden. Dessen Ziele stellte Hans-Joachim Brenn von "Alt Ruhla" im Stadtrat vor. Die Abgeordneten erkannten die Chancen. Diese betreffen nicht nur den Werbeeffekt, sondern auch das Miteinander in der Stadt und den Erhalt der historische Baustruktur. Jedoch müssten die Initiatoren das finanzielle Risiko selbst tragen, hieß es. In Zeiten der Haushaltskonsolidierung, wo man Steuern erhöhe und die Elternbeiträge für Kinderbetreuung steigen, sei eine Förderung schwer darstellbar.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren