41 Eichsfelder infiziert mit dem Coronavirus

Eichsfeld.  In Heiligenstadt und Kella mehr als fünf Infizierte

Aktuell sind noch 41 Menschen mit dem Virus infiziert, befinden sich deshalb in häuslicher Quarantäne oder werden in den Einrichtungen des Landkreises ärztlich versorgt.

Aktuell sind noch 41 Menschen mit dem Virus infiziert, befinden sich deshalb in häuslicher Quarantäne oder werden in den Einrichtungen des Landkreises ärztlich versorgt.

Foto: Eckhard Jüngel

Die Gesamtzahl der am Covid-19-Virus infizierten im Eichsfeld beläuft sich wie am Vortag auf 138 Personen. Die aktuellen Zahlen aus dem Landratsamt mit Stand Mittwoch, 6. Mai, 8 Uhr, ergeben keine gemeldete Neuinfektion in den davor vergangenen 24 Stunden.

Aktuell sind noch 41 Menschen mit dem Virus infiziert, befinden sich deshalb in häuslicher Quarantäne oder werden in den Einrichtungen des Landkreises ärztlich versorgt. Auch die Anzahl der Patienten, die aufgrund ihrer Coronavirus-Erkrankung stationär in einem Krankenhaus behandelt werden müssen, ist gleich geblieben. Es handelt sich um 17 Menschen.

Bei zwei davon wird von einem schweren Verlauf gesprochen. Auch hier haben sich die Zahlen zum Vortag folglich nicht geändert. In den vergangenen 24 Stunden nach Meldung der Zahlen wurde auch keine neue Genesung bekannt. Weiterhin beträgt die Gesamtzahl dieser Menschen also 93.

Im Eichsfeld gibt es derzeit zwei Orte, in denen mehr als fünf Personen infiziert sind. Das ist Heiligenstadt mit sechs Erkrankten und Kella mit 14 Menschen, die nachweislich am Virus erkrankt sind.