Beratungsstelle geschlossen

Eichsfeld.  Für Sehbehinderte gibt es trotz Corona-Einschränkungen telefonische Beratung im Eichsfeld.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Der Blinden- und Sehbehindertenverband hat die überregionale Beratungsstelle des Kreisverbandes in Heiligenstadt wegen der Schutzmaßnahmen im Zusammenhang mit dem Corona-Virus für den Publikumsverkehr geschlossen, besagt eine Mitteilung des Verbands.

„Ratsuchende können sich im Rahmen der üblichen Sprechzeiten telefonisch unter 03606/619552 oder per E-Mail unter sengebsvt@t-online.de bei uns melden“, informiert die Leiterin der Beratungsstelle, Silke Senge. In dringenden Fällen, zum Beispiel für unabdingbaren Hilfsmittelverkauf, könne nach telefonischer Absprache ein Termin vereinbart werden. Sämtliche bevorstehenden Veranstaltungen, darunter das geplante Frühlingsfest und die Tagesbusfahrt nach Saalfeld, seien wegen der Einschränkungen durch die Virus-Epidemie vorerst abgesagt, bedauert Silke Senge.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren