Brand in Ershausen: Gasthaus steht in Flammen

Ershausen  66 Feuerwehrleute sind im Einsatz und haben das Feuer in Ershausen schnell unter Kontrolle. Niemand wird verletzt.

In Ershausen brannte es am Sonntag in einem Gasthaus. 66 Feuerwehrleute aus dem Dorf sowie umliegenden Kommunen waren im Einsatz. Schnell war der Vollbrand unter Kontrolle.

In Ershausen brannte es am Sonntag in einem Gasthaus. 66 Feuerwehrleute aus dem Dorf sowie umliegenden Kommunen waren im Einsatz. Schnell war der Vollbrand unter Kontrolle.

Foto: Eckhard Jüngel

In einem Gasthaus in der Südeichsfeldgemeinde Ershausen brannte es gestern Morgen. Um 9.19 Uhr wurden die Feuerwehren zu einem Vollbrand alarmiert. Sofort rückte die örtliche Wehr aus, es folgten die Feuerwehren aus Heiligenstadt, Geismar, Großbartloff, Martinfeld sowie der Gerätewagen Atemschutz- und Strahlenschutz aus Worbis. 66 Floriansjünger waren im Einsatz. Glücklicherweise, so berichtet Einsatzleiter Maik Hübenthal, gab es keine Verletzten. „Das Feuer war schnell unter Kontrolle.“ Es war in der unteren Etage ausgebrochen. Die Ershäuser gingen mit einem Angriffstrupp vor.

„Durch das schnelle Eingreifen hatte man den Brandherd schnell im Griff. Es zeigte Erfolg“, sagt Kreisbrandinspektor Mirko Lipinski, der wie der Kreisbrandmeister, Polizei und Rettungsdienst vor Ort war. Es habe eine Verrauchung im Gebäude gegeben, angrenzende Häuser seien aber nicht in Mitleidenschaft gezogen worden, und es habe für diese auch keine Gefahr bestanden. Und auch bei dem betroffenen Gasthaus, so Lipinski, sei die Gebäudesubstanz an sich nicht beschädigt.

Froh ist der Kreisbrandinspektor, dass an dem Sonntagmorgen die Verfügbarkeit der Feuerwehrleute so hoch war. An einem Wochenarbeitstag hätte das etwas anders ausgesehen.

Zur Brandursache und der Schadenshöhe konnten gestern noch keine Aussagen getroffen werden. Nach dem Einsatz gab es für die Floriansjünger eine Stärkung. Um die, hieß es, hätten sich der Bürgermeister und der Kressenhof gekümmert.

Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.