Der Heimenstein in Heiligenstadt steht nach Brand zusammen

Heiligenstadt.  Männer- und Burschenverein Heiligenstadt initiert Spendenkonto für Brandopfer.

Drei Fachwerkhäuser am Heimenstein in Heiligenstadt wurden durch das Feuer schwer beschädigt. 

Drei Fachwerkhäuser am Heimenstein in Heiligenstadt wurden durch das Feuer schwer beschädigt. 

Foto: Johanna Braun/Archiv

Nach dem schweren Brand am 13. Februar in der Altstadt, bei dem am Heimenstein drei Häuser zerstört wurden und erheblicher Sachschaden entstand, war für die Mitglieder des Heimensteiner Männer- und Burschenvereins 1932 sofort klar, dass geholfen werden muss. Zunächst galt es jedoch einige wichtige Fragen zu klären, was der Vorstand in mehreren Videokonferenzen tat und letztlich eine Spendenaktion ins Leben rief. Schließlich lautet das Motto der Heimensteiner: „Wir stehen in guten und in schlechten Zeiten zusammen.“

Wie Sprecher Mike Thüne berichtet, unterstützt die VR Bank Mitte die Aktion mit einem für die Heimensteiner kostenlosen Spendenkonto. Ab sofort könne die Bevölkerung dort Geld einzahlen. Über viele Spendenwillige würde sich der Männer- und Burschenvereins freuen, denn „jeder Euro hilft und kommt garantiert dort an, wo er dringend gebraucht wird – bei den Brandopfern vom Heimenstein“.

Wer spenden will, findet die Bankverbindung unter https://www.facebook.com/heimensteinerkirmes/