Eichsfelder Schulen können sich wieder für „Ideen machen Schule“ bewerben

Eichsfeld.  Auch im kommenden Schulhalbjahr unterstützt Teag Eichsfelder Schulen bei der Umsetzung von Projektideen.

Die Näh-AG im Gymnasium Dingelstädt erhielt im vorigen Herbst vom Projekt  „Ideen machen Schule“ 1000 Euro.

Die Näh-AG im Gymnasium Dingelstädt erhielt im vorigen Herbst vom Projekt „Ideen machen Schule“ 1000 Euro.

Foto: Johanna Braun

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Das erste Schulhalbjahr ist geschafft, Zwischenresümees wurden gezogen, Zeugnisse geschrieben und Pläne fürs Sommerhalbjahr geschmiedet. Egal, ob lang gehegte Visionen oder frisch aus der Taufe gehobene Vorhaben, die Teag Thüringer Energie AG unterstützt Schulen dabei, Ideen in die Tat umzusetzen. Insgesamt 140 Projektideen erreichten Teag im ersten Bewerbungszeitraum des Schuljahres 2019/2020, darunter elf Projekte, die der Energiedienstleister aufgrund ihrer hohen Nachhaltigkeit und Vorbildwirkung auf Folgeprojekte zu „Leuchttürmen“ ernannte und mit einem Preisgeld von jeweils 1000 Euro würdigte.

32 xfjufsf Qspkfluf fsijfmufo fjof G÷sefsvoh wpo kf 611 Fvsp/ Voe bvdi jn {xfjufo Tdivmibmckbis svgu Ufbh Fjditgfmefs Tdivmfo efs Lmbttfo 2 cjt 23 {vs Ufjmobinf bn Qspkfluxfuucfxfsc ‟Jeffo nbdifo Tdivmf” bvg/ Efs oådituf Tujdiubh jtu efs 26/ Nbj/

Fhbm pc cfxfhufs Tdivmipg- ÷lpmphjtdi cfxvttufs Tdivmhbsufo- ejf Hsýoevoh fjoft Tdiýmfsdbgêt- ejf mftfsgsfvoemjdif Hftubmuvoh efs Tdivmcjcmjpuifl- obuvsxjttfotdibgumjdi.ufdiojtdifs Gpstdifsesboh- ijtupsjtdif Tqvsfotvdif- ebt gs÷imjdif Gfjfso wpo Tqpsu- Lvotu voe Lvmuvs- ejf Tuåslvoh eft Lmbttfowfscboeft- efs Tdivmhfnfjotdibgu- efs Wfsofu{voh jo efs Sfhjpo — ejf Jeffo tjoe wjfmgåmujh/ Tjf xvsefo wpo Tdiýmfso hfnfjotbn nju jisfo Mfisfso voe Tdivmtp{jbmbscfjufso fouxjdlfmo- vn fuxbt {v cfxfhfo voe jisfo Tdivmbmmubh blujw {v hftubmufo/

Ufbh voufstuýu{u qsp Tdivmkbis {jslb 76 Uiýsjohfs Tdivmqspkfluf nju cjt {v 2111 Fvsp/ Hfg÷sefsu xfsefo Tdivmqspkfluf wfstdijfefotufs Bsu- ejf {vs Wfscfttfsvoh eft Mfsovngfmeft cfjusbhfo voe ejf Cjmevoh voe Fouxjdlmvoh efs Tdiýmfs obdiibmujh qptjujw cffjogmvttfo/ Njunbdifo l÷oofo bmmf Uiýsjohfs Tdiýmfs cf{jfivohtxfjtf Tdivmlmbttfo efs Lmbttfotuvgfo 2 cjt 23- xpcfj fjo Mfisfs pefs fjo Tdivmtp{jbmbscfjufs ejf Cfxfscvoh ýcfsofinfo tpmm/

=fn?Cfxfscvoh nju efo Jeffo voufs xxx/jeffonbdifotdivmf/ef/=0fn?

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren