Fahrradfahrer muss zur Blutentnahme

Symbolfoto.

Symbolfoto.

Foto: Patrick Seeger / dpa

Leinefelde.  Polizisten stoppen Fahrradfahrer in Leinefelde, da das Licht am Gefährt defekt war.

Mit 1,6 Promille Atemalkohol fuhr ein 54-Jähriger am Donnerstagabend, gegen 23.30 Uhr, mit seinem Fahrrad die Konrad-Martin-Straße entlang. Polizisten kontrollierten ihn, da er kein Licht am Fahrrad hatte. Aufgrund des positiven Alkoholtestes musste er mit zur Blutentnahme.