Fallzahlen im Eichsfeld sinken stetig

red
In der PCR-Abstrichstelle des Landkreises werden auch Corona Antigen Schnelltest durchgeführt, zum Beispiel von Jacquelin Wiedenbruch.

In der PCR-Abstrichstelle des Landkreises werden auch Corona Antigen Schnelltest durchgeführt, zum Beispiel von Jacquelin Wiedenbruch.

Foto: Eckhard Jüngel

Eichsfeld.  Inzidenzwert liegt am Freitag bei 390,1

Kontinuierlich sinken die Fallzahlen von Coronainfektionen und der Inzidenzwert für den Landkreis Eichsfeld. Am Mittwoch waren es noch 143 und am Donnerstag 51 Neuinfektionen, Freitag standen 43 in der Bilanz. Die Inzidenz sank von 469,5 am Mittwoch auf 390,1 am Freitag. Auch die Zahl der Patienten, die stationär behandelt werden müssen, nahm ab. Donnerstag waren es noch 13, am Freitag neun.

Aktuell sind es im Kreis 631 Coronaerkrankungen. Nur noch die Einheitsstadt Leinefelde-Worbis ist mit 123 Fällen dreistellig, in Heiligenstadt sind es 93, genau wie in Dingelstädt. Aus der VG Westerwald-Obereichsfeld werden 62 Fälle gemeldet. In der Landgemeinde Sonnenstein sind es 45 Infizierte, in der VG Ershausen/Geismar 44, in den VGn Leinetal und Hanstein-Rusteberg je 42. Für die VG Eichsfeld-Wipperaue stehen 35 Fälle in der Statistik, für die VG Lindenberg/Eichsfeld, 33, die VG Uder 30, für Niederorschel 26 und für die Landgemeinde Am Ohmberg 8.