Hundebesitzerin lässt nach Hundebiss verletzte Katze zurück

Ein Hund hat in Heiligenstadt eine Katze verletzt, die Hundebesitzerin kümmerte sich laut Polizei nicht um das Tier. (Symbolbild)

Ein Hund hat in Heiligenstadt eine Katze verletzt, die Hundebesitzerin kümmerte sich laut Polizei nicht um das Tier. (Symbolbild)

Foto: Claudia Schütte/WAZ FotoPool

Vermutlich ein heller Labrador hat in Heiligenstadt eine Katze gebissen und schwer verletzt. Die Hundebesitzerin ging einfach weiter.

Eine Zeugin meldete sich am Donnerstagabend (23.09.2022) gegen 18.45 Uhr bei der Polizei. Sie hatte in der Dingelstädter Straße in Heiligenstadt Erbetal beobachtet, wie eine Katze von einem hellen Hund, vermutlich einem Labrador, angegriffen und gebissen wurde.

Die Besitzerin des Hundes soll sich in der Folge nicht um die Katze gekümmert haben, sondern ließ das Tier schwer verletzt zurück. Die Katze wurde durch das örtliche Tierheim in Obhut genommen und medizinisch versorgt.

Zeugen die den Vorfall beobachtet haben und zur Besitzerin des Hundes Angaben machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei in Heiligenstadt, unter der Telefonnummer 03606/6510 zu melden.

NEU! Der kostenlose Blaulicht-Newsletter: Täglich die wichtigsten Meldungen automatisch ins Postfach bekommen. Jetzt anmelden.