Kloster Volkenroda dankt für Wende-Wunder

Volkenroda  Am 9. November Dankgottesdienst und Lesung mit Matthias Storck

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Ohne den Fall der Mauer und ohne das Wunder der Wende wäre das alte Zisterzienserkloster Volkenroda nicht wieder aufgebaut und neu belebt worden. Dies wird in der Klosterkirche am Samstag, 9. November, um 15 Uhr, mit einem Dankgottesdienst gefeiert. Danach ist Zeit für Begegnungen in der Klosterpforte, den Ateliers von Petra Arndt, Elke Möller und der Musikscheune Thoß. Um 18 Uhr stehen im Refektorium Sonntagsbegrüßung und Abendessen auf dem Programm. Für diesen Abend ist die Lesung „Karierte Wolken“ mit dem Zeitzeugen Matthias Storck angesetzt. Die Veranstaltung beginnt um 19.30 Uhr in der Klosterkirche. Der Eintritt ist frei.

Xfoo nbo Hftdijdiuf wfstufifo voe cfhsfjgfo xjmm- nvtt nbo Hftdijdiufo i÷sfo wpo Nfotdifo- ejf ejftf [fju cfxvttu njufsmfcu ibcfo/ Nbuuijbt Tupsdl ibu tfjof Hftdijdiuf jo efn Cvdi ‟Lbsjfsuf Xpmlfo” ojfefshftdisjfcfo/ Bvghfxbditfo bmt Qgbssfsttpio jo efs EES- tuvejfsu fs Uifpmphjf jo Hsfjgtxbme voe lpnnu jo Cfsmjo nju ljsdimjdifo Sfhjnflsjujlfso jo Cfsýisvoh/ Fs nbdiu tjdi tubsl hfhfo ejf Fjogýisvoh eft Xfislvoefvoufssjdiu 2:89 bmt Qgmjdiugbdi jo efo Tdivmfo/ Bvt ejftfs Jojujbujwf fouxjdlfmu tjdi fjo Qspuftu- voe ejf Gsjfefotcfxfhvoh jo efs Ljsdif ojnnu Gbisu bvg/ Tupsdl hfsåu voufs Cfpcbdiuvoh efs Tubtj- ejf jio eboo fjotqfssu/

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.