Leinefelde-Worbis: Stadtrat tagt in der Obereichsfeldhalle

Leinefelde-Worbis.  Bürger müssen sich vorher zur Teilnahme an der Parlamentssitzung beim Ordnungsamt anmelden.

Der Stadtrat von Leinefelde-Worbis will die Trink- und Abwasserzweckverbände Obere Hahle auflösen und die Aufgaben an die Verwaltungsgemeinschaft Lindenberg/Eichsfeld übertragen. Das Archiv-Bild zeigt einen Klärwerksmitarbeiter bei der Wasseruntersuchung.

Der Stadtrat von Leinefelde-Worbis will die Trink- und Abwasserzweckverbände Obere Hahle auflösen und die Aufgaben an die Verwaltungsgemeinschaft Lindenberg/Eichsfeld übertragen. Das Archiv-Bild zeigt einen Klärwerksmitarbeiter bei der Wasseruntersuchung.

Foto: Alexander Volkmann

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Eine Mammutsitzung steht dem Stadtrat von Leinefelde-Worbis am kommenden Montag ab 15 Uhr in der Obereichsfeldhalle bevor. Aufgrund der aktuellen Situation werden nur 30 Gäste im öffentlichen Teil zugelassen. Das Ordnungsamt bittet um vorherige Anmeldung unter Telefon: 03605/200254 und um Einhaltung der Hygienevorschriften. Nach den Regularien geht es um die Angelegenheiten, die in den jüngsten Hauptausschüssen Thema waren, zum Beispiel über- und außerplanmäßige Ausgaben. Weiter stehen auf der Agenda unter anderem der Jahresabschlusses 2018 und um Bebauungspläne rund um die Landesgartenschau 2024.

Zudem geht es um die Bildung eines Seniorenbeirates und um die Teilnahme der Ortsteilbürgermeister an Stadtratssitzungen. Gesprochen wird auch über die Auflösung der Trink- und Abwasserzweckverbände Obere Hahle und die Übertragung der Aufgaben an die Verwaltungsgemeinschaft Lindenberg/Eichsfeld.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren