Lkw brennt auf A38 – Sperrung zwischen Bleicherode und Breitenworbis

Breitenworbis.  Auf der A38 ist am Mittwoch ein Lkw in Brand geraten. Es bildete sich ein erheblicher Stau zwischen Bleicherode und Breitenworbis.

Ein Lkw-Brand sorgte am Mittwoch für einen großen Feuerwehreinsatz auf der A38 zwischen Breitenworbis und Bleicherode.

Ein Lkw-Brand sorgte am Mittwoch für einen großen Feuerwehreinsatz auf der A38 zwischen Breitenworbis und Bleicherode.

Foto: Silvio Dietzel

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Ein brennender Lkw hat am Mittwochnachmittag auf der A38 zwischen Bleicherode und Breitenworbis für eine Sperrung der Fahrspur nach Göttingen und erheblichen Stau gesorgt. Ersten Vermutungen zufolge soll der mit Stahl beladene Anhänger des Lasters durch einen technischen Defekt Feuer gefangen haben, den rund 30 Einsatzkräften von Nordhäuser Berufsfeuerwehr sowie freiwilligen Wehren aus Niedergebra, Bleicherode und Großwechsungen bekämpften.

Weil die Retter die Zugmaschine noch abkoppeln konnten, wurde diese nicht beschädigt. Auch der Fahrer sei unverletzt, hieß es am Unfallort nahe der Abfahrt Breitenworbis. Der Anhänger ist dagegen völlig ausgebrannt.

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.