Marktleiter bewahrt 81-Jährigen vor Betrug mit Google-Play-Karten

Leinefelde-Worbis.  Ein Marktleiter in Leinefelde-Worbis hat verhindert, dass ein Rentner auf eine Betrugsmasche hereinfällt.

Symbolbild.

Symbolbild.

Foto: Patrick Pleul / dpa

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Der Marktleiter eines Einkaufsmarktes in Leinefelde-Worbis wurde am Donnerstagnachmittag misstrauisch, als ein Rentner Google-Play-Gutscheine im Wert von 1000 Euro kaufen wollte. Er vermutete eine Betrugsmasche.

Die alarmierten Polizisten bestätigten die Vermutung. Der 81-jährige Mann sollte die Gutscheine gegen einen vermeintlichen Gewinn von über 39.000 Euro eintauschen, teilte die Polizei mit. Dank des Marktleiters behielt der Rentner sein Geld.

Die Polizisten ermitteln und erstatteten Anzeige wegen des versuchten Betruges gegen Unbekannt.

Weitere Blaulichtmeldungen

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.